Tradition verbindet

Über zwei Jahrtausende haben Generationen vor uns sich bemüht, ihren Glauben in Worte zu fassen. Diesen Zeugnissen fühlen wir uns auch als Gemeinde verpflichtet. Deshalb stehen wir zu dem Apostolischen Glaubensbekenntnis, das alle Christlichen Kirchen gemeinsam haben. Darüber hinaus sehen wir uns auch in der Tradition Martin Luthers und des Augsburger Bekenntnisses.

Biblischen Glauben leben

Für uns ist Glaube keine nebulöse Angelegenheit. Es geht nicht darum, wie fest wir glauben, sondern an was wir glauben. Deshalb ist für uns die Bibel die einzige Glaubensgrundlage, auf die wir uns verlassen. Wir glauben, dass Gott sich in der Bibel offenbart hat und die Bibel keine Fehler enthält.

Gott ist da, und er schweigt nicht

Francis Schaeffer

Glaube Erklärt

Uns ist bewusst, dass diese Texte heute nicht von jedem verstanden werden – geschweige denn versteht sie jeder gleich. Daher wollen wir hier näher erklären, was wir unter Begriffen wie “Gott”, “Bibel” oder “Kirche” verstehen. Wenn Sie weitere Fragen zu unserem Bekenntnis haben, scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren!
  • Gott hat alles geschaffen
    1. Mose 1,1; Nehemia 9,6; Psalm 106,2
  • Gott ist der allmächtige Herrscher über das ganze Universum
    Offenbarung 1,8; 4,8; Brief an die Römer 4,21
  • Gott ist ewig und unveränderlich
    Offenbarung 1,8; Brief an Jakobus 1,17; Maleachi 3,6
  • Es ist nur ein Gott – Gott existiert als drei Personen (Dreieinigkeit)
    Matthäus 28,19; 2. Brief an die Korinther 13,13; 1. Mose 1,26
  • Jesus Christus ist der Sohn Gottes
    Matthäus 16,16
  • Jesus ist Gott
    Johannes 10,30; Brief an die Kolosser 2,9; Johannes 1,1…; Philipper 2,6
  • Jesus war ohne eigene Sünde
    Jesaja 53,9; 2. Brief an die Korinther 5,21; 1. Brief von Petrus 2,22; Brief an die Hebräer 4,15
  • Jesus ist als stellvertretendes Opfer für unsere Schuld gestorben
    Brief an die Galater 1,4; Brief an Titus 2,14; 1. Brief von Petrus 3,18
  • Jesus ist leiblich von den Toten auferstanden
    1. Brief an die Korinther 15,4…; Apostelgeschichte 10,39…; Johannes 20,24…
  • Jesus ist der einzige Weg zu Gott
    Johannes 14,6; Brief an die Römer 5,1…
  • Jesus wird wiederkommen, um die Menschen zu richten
    Matthäus 24,42…und 26,64; Brief an die Hebräer 9,28
  • Der Heilige Geist ist Gott
    (Eine der drei Personen der Dreieinigkeit)
  • Der Heilige Geist bewirkt Bekehrung und Wiedergeburt
    zu lesen in Johannes 6,44; 63,66; Brief an die Römer 8,11
  • Der Heilige Geist lebt in jedem Christen ab seiner Bekehrung
    Brief an die Römer 8,14 u. 16; Johannes 14,17; 1. Brief an die Korinther 3,16
  • Der Heilige Geist befähigt Christen, Gottes Willen zu verstehen und zu tun
    Johannes 16,13
  • Der Heilige Geist schenkt jedem Christen eine besondere Fähigkeit zum Zeitpunkt seiner Bekehrung
    Brief an die Römer 12; 1. Brief an die Korinther 12; Brief an die Epheser 4; 1. Brief von Petrus 4
  • Alle Menschen sind Gottes Geschöpfe
    zu lesen in 1. Mose 1,27; Hiob 33,4; Psalm 100,3
  • Alle Menschen sind Sünder
    Brief an die Römer 3,10 und 23; Jesaja 53,6;
  • Alle Menschen sind wegen ihrer Sündhaftigkeit dem Zorn und der Verdammnis Gottes ausgesetzt
    Jesaja 59,2; Brief an die Römer 5,12 und 6,23
  • Kein Mensch hat die Möglichkeit sich selbst vor der Bestrafung Gottes, die er verdient hat, zu erretten
    Brief an die Römer 3,28
  • Die Bibel ist Gottes Wort an uns
    zu lesen im 2. Brief von Petrus 1,21; 2. Brief an Timotheus 3,16
  • Die Bibel wurde durch menschliche Autoren unter der Leitung des Heiligen Geistes geschrieben
    Apostelgeschichte 1,16
  • Die Bibel ist für Christen verbindliche Grundlage für Glauben und Leben
    Brief an die Römer 10,17; 5. Mose 13,1
  • Die Bibel ist in jeglicher Hinsicht absolut zuverlässig, da sie von Gott eingegeben wurde
    Matthäus 5,18; Hesekiel 12,25
  • Jesus Christus ist stellvertretend für unsere Sünde gestorben
    zu lesen in Johannes 10,11; Brief an die Römer 5,6; Brief an die Hebräer 9,28; 1. Brief von Johannes 4,10
  • Gerettet ist, wer Jesus Christus vertraut, dass er die Sünden vergibt
    Lukas 19,10; Apostelgeschichte 4,12; Johannes 3,16 u. 17
  • Diese Rettung ist Gnade, sie kann nicht verdient werden
    Brief an die Römer 3,24 u. 28 u. 11,6; Brief an Titus 3,7
  • Jesus Christus bewahrt die Christen
    Johannes 17,11; Brief an die Philipper 4,7; 2. Brief an die Thessalonicher 3,3
  • Jesus wird sichtbar wiederkommen, um die Menschen zu richten
    zu lesen in Matthäus 26,64; Brief an die Hebräer 9,28; Lukas 12,40
  • Die Menschen werden entweder aufgrund ihrer Sünde für immer von Gott getrennt sein (Hölle) oder durch Vergebung und Rettung für immer bei Gott sein. (Ewiges Leben durch den Glauben an Jesus Christus)
    Brief an die Hebräer 9,27; Johannes 14,2; 2. Brief an die Korinther 5,1; Offenbarung 21,4; Matthäus 5, 22 u. 29 u. 10, 28; Johannes 5,24
  • Christen werden leiblich auferstehen
    Daniel 12,2 – Johannes 5, 28 u. 29; Apostelgeschichte 24,15
  • Gott wird einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen
    Offenbarung 21,1; 2. Brief an Petrus 3,13
  • Zur Gemeinde Jesu gehören weltweit alle Menschen, die Jesus Christus als einzigem Retter und Erlöser vertrauen.
    Zu lesen in Johannes 1,12; 3,16; 17,3
  • Jeder Christ braucht eine Gemeinde in seiner Wohnnähe, zu der er verbindlich dazugehört und dadurch ein sich gegenseitig dienen, stärken und tragen möglich ist.
    Apostelgeschichte 2,41; Brief an die Römer 12,13; Brief an die Hebräer 10,24
  • Christen benötigen Unterweisung (Predigt, Kennenlernen der Bibel in Kleingruppen oder Seminaren); Erinnerung an das Heilsgeschehen (Abendmahl); gegenseitige Hilfe
    Apostelgeschichte 2,42
  • Die Gemeinde ist wie ein Körper: Jedes Körperteil dient mit seiner besonderen Aufgabe bzw. seiner Begabung dem ganzen Körper.
    Brief an die Römer 2,3-8