INTERNATIONAL

Jedes Theaterstück braucht viele Mitarbeiter. Es erfordert sehr viel Zeit, ein Stück auf die Bühne zu bringen! Neben dem Proben und Lernen der Texte ist es sehr wichtig, die passende Musik zu finden, Requisiten zu besorgen und vieles mehr ist notwendig. Weil alle unsere Akteure in ihrem Beruf arbeiten, zur Schule gehen (manche beides) und sich auch anderwärtig in der Gemeinde einbringen (Musikteam, Kinder bzw. Jugendarbeit), haben wir uns in letzter Zeit auf kurze Anspiele beschränkt.

Wir treffen uns meistens am Samstag Nachmittag zur Probe. Wenn wir nicht an einem bestimmten Stück arbeiten, trainieren wir unsere Ausdrucksfähigkeit in Stimme, Mimik und Gestik.

Froh sind wir auch darüber, dass uns immer wieder mal „Freunde“ unterstützen und in die eine oder andere Rolle „schlüpfen“. Danke allen, die schon mitgespielt haben.

Theater spricht, wie die Musik, unmittelbar zum Herzen; es zielt auf unsere Gefühle, berührt, wühlt auf, regt unsere Gedankenwelt an und soll die Aufmerksamkeit auf das noch Folgende wecken.

Ein Anspiel ist mehr als eine „Auflockerung“ des Gottesdienstes – es ist eine wichtige Form missionarischer Arbeit. Anspiel und Predigt gehören zusammen. Das Anspiel weckt Fragen, stellt einen Konflikt dar, die Predigt beantwortet diese Fragen und bietet Lösungen.

Unser Ziel ist es, auf diese Art Gott zu dienen. Wir sind nicht perfekt, aber wir bemühen uns sehr. Besondere Freude ist für mich, wenn ich sehen kann, wie die einzelnen „Theaterlinge“ ihre Begabungen entfalten. Da wir an manchen Stücken 2–3 Monate vor dem jeweiligen Gottesdienst arbeiten, lässt sich dies gut beobachten. Wir „entwickeln“ die Stücke gemeinsam und jeder findet sich in „seiner“ Rolle.

Falls du mitmachen möchtest, kannst du gerne an einem unserer Probennachmittage „Theaterluft“ schnuppern. Ganz dringend suchen wir einen Mitarbeiter, der sich um technische Belange kümmert. Wer fotografiert oder filmt ist ebenso willkommen. Manchmal wären wir auch froh um Unterstützung beim Bau der Kulissen. Bei Interesse melde dich bitte bei mir!

Für das Team
Monika Olbort